Asiatische Möhrennudelpfanne

ZUTATEN:
  • Eine Packung Tofu oder Tempeh
  • 3 Möhren
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 50g Babyspinat (am besten gefroren)
  • 2 EL Sojasauce (Darauf achten, das die Sojasauce ohne Zusatzstoffe ist)
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Kurkuma und Curry
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 EL Sesamöl, oder anderes
  • 1 EL Öl
  • 1/2 EL Sesam
  • 100ml Kokosmilch
  • Cashewnüsse
  • 1 Knoblauchzehe
ZUBEREITUNG:
  1. Tofu oder Tempeh in Würfel schneiden und mit 2 EL Sojasauce, Sesamöl, Paprikapulver, Curry und Kurkuma marinieren und mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Den gewürzten Tofu/Tempeh einmal rundum in Sesam wenden.
  3. Möhren schälen und mit dem Spiralschneider oder Sparschäler zu Nudeln verarbeiten. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und frischen Spinat waschen. Bei gefrorene Spinat, diesen in der Mikrowelle oder in einem Topf mit etwas Wasser auftauen.
  4. Tofu/Tempeh in 1 EL Öl für 2 Minuten pro Seite knusprig anbraten. In eine Schale geben, abdecken und beiseitestellen.
  5. Restliches Öl in derselben Pfanne erhitzen und Frühlingszwiebeln darin anbraten, Möhrennudeln dazu geben, mit Sojasauce, Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen und ca. 10 Minuten rösten. Kokosmilch und Spinat dazugeben. Tofu unterheben und kurz „mitwärmen“.

Werde zum Smoothielöffler