Kostenloser Versand in Deutschland ab 39€

0

Dein Warenkorb ist leer

Die Kurve flach halten

Du hast bestimmt schonmal vom Blutzuckerspiegel gehört. Und häufig wird davon gesprochen, inwiefern sich bestimmte Lebensmittel auf den Blutzuckerspiegel auswirken können. Aber was genau bedeutet das eigentlich für uns und worauf sollten wir achten? Der Blutzuckerspiegel und der messbare Wert geben Auskunft über die Höhe des Glucoseanteils im Blut. Glucose (Traubenzucker), ist als Einfachzucker ein natürlich vorkommendes Kohlenhydrat und ist ein wichtiger Energielieferant für Gehirn, Nierenmark und rote Blutkörperchen. Das Hormon Insulin sorgt dafür, dass der Zucker von den Zellen aufgenommen wird.

Es ist ganz normal, dass der Blutzuckerspiegel im Laufe des Tages schwankt. Dennoch sollte man darauf achten, dass der nicht extrem fällt. Durch die Aufnahme zuckerreicher Lebensmittel, die der Körper schnell verwerten kann, wie zum Beispiel Pasta und Süßes, steigt unser Blutzucker schnell an. Das gibt dem Körper das Signal, viel Insulin auszustoßen. Da das Hormon allerdings sehr effektiv ist, kann der Blutzuckerspiegel rapide abfallen.

Fällt der Blutzuckerspiegel, fühlen wir uns schlapp und bekommen Heißhunger. Durch dauerhaftes Snacken und zu wenig vollwertige Lebensmittel schüttet der Körper dann dauerhaft Insulin aus und blockiert so die Fettverbrennung. Auf Dauer kann sich das negativ auf unsere Gesundheit auswirken. Deshalb haben wir ein paar Tipps zusammengestellt, wie du deinen Blutzuckerspiegel unter Kontrolle halten kannst.

Die Kurve flach halten

Du hast bestimmt schonmal vom Blutzuckerspiegel gehört. Und häufig wird davon gesprochen, inwiefern sich bestimmte Lebensmittel auf den Blutzuckerspiegel auswirken können. Aber was genau bedeutet das eigentlich für uns und worauf sollten wir achten? Der Blutzuckerspiegel und der messbare Wert geben Auskunft über die Höhe des Glucoseanteils im Blut. Glucose (Traubenzucker), ist als Einfachzucker ein natürlich vorkommendes Kohlenhydrat und ist ein wichtiger Energielieferant für Gehirn, Nierenmark und rote Blutkörperchen. Das Hormon Insulin sorgt dafür, dass der Zucker von den Zellen aufgenommen wird.

Es ist ganz normal, dass der Blutzuckerspiegel im Laufe des Tages schwankt. Dennoch sollte man darauf achten, dass der nicht extrem fällt. Durch die Aufnahme zuckerreicher Lebensmittel, die der Körper schnell verwerten kann, wie zum Beispiel Pasta und Süßes, steigt unser Blutzucker schnell an. Das gibt dem Körper das Signal, viel Insulin auszustoßen. Da das Hormon allerdings sehr effektiv ist, kann der Blutzuckerspiegel rapide abfallen.

Fällt der Blutzuckerspiegel, fühlen wir uns schlapp und bekommen Heißhunger. Durch dauerhaftes Snacken und zu wenig vollwertige Lebensmittel schüttet der Körper dann dauerhaft Insulin aus und blockiert so die Fettverbrennung. Auf Dauer kann sich das negativ auf unsere Gesundheit auswirken. Deshalb haben wir ein paar Tipps zusammengestellt, wie du deinen Blutzuckerspiegel unter Kontrolle halten kannst.

1. Vollwertige Lebensmittel

Lebensmittel mit einem hohen Ballaststoffgehalt sorgen nachweislich für einen langsamen und dadurch nicht so starken Anstieg des Blutzuckerspiegels. Dazu gehören Vollkornprodukte, Hafer, Hülsenfrüchte, Gemüse und einige Obstsorten. Sie halten uns lange satt und enthalten zu dem noch viele wichtige Vitamine und Nährstoffe.

2. Keine Angst vor Fett

Gesunde Fette, beispielsweise aus Nüssen, Avocados und Samen, sind ideale Energielieferanten und somit optimale Snacks für zwischendurch. Sie werden langsamer verbrannt und halten dadurch den Blutzucker stabil. So fühlen wir uns länger satt und Heißhungerattacken können vorgebeugt werden.

1. Vollwertige Lebensmittel

Lebensmittel mit einem hohen Ballaststoffgehalt sorgen nachweislich für einen langsamen und dadurch nicht so starken Anstieg des Blutzuckerspiegels. Dazu gehören Vollkornprodukte, Hafer, Hülsenfrüchte, Gemüse und einige Obstsorten. Sie halten uns lange satt und enthalten zu dem noch viele wichtige Vitamine und Nährstoffe.

2. Keine Angst vor Fett

Gesunde Fette, beispielsweise aus Nüssen, Avocados und Samen, sind ideale Energielieferanten und somit optimale Snacks für zwischendurch. Sie werden langsamer verbrannt und halten dadurch den Blutzucker stabil. So fühlen wir uns länger satt und Heißhungerattacken können vorgebeugt werden.

3.Bewusst Snacken

Dauerhaftes Snacken und Naschen kann dazu führen, dass unser Körper konstant Insulin ausstößt, was im Umkehrschluss dazu führt, dass wir noch mehr Heißhunger bekommen. Snacks sollten deshalb bewusst gegessen werden. Idealerweise sollten diese aus gesunden Fetten, komplexen Kohlenhydraten und Eiweiß bestehen, um uns möglichst lange satt zu halten.

4. Ausgewogen Frühstücken

Wer ein vollwertiges Frühstück zu sich nimmt, läuft weniger Gefahr, am Mittag einen Blutzucker-Crash zu haben. Komplexe Kohlenhydrate wie Haferflocken und vitaminreiche Früchten, sind nicht nur gute Energieliefranten für den Tag, sondern können auch dabei helfen, den Blutzucker stabil zu halten.

3.Bewusst Snacken

Dauerhaftes Snacken und Naschen kann dazu führen, dass unser Körper konstant Insulin ausstößt, was im Umkehrschluss dazu führt, dass wir noch mehr Heißhunger bekommen. Snacks sollten deshalb bewusst gegessen werden. Idealerweise sollten diese aus gesunden Fetten, komplexen Kohlenhydraten und Eiweiß bestehen, um uns möglichst lange satt zu halten.

4. Ausgewogen Frühstücken

Wer ein vollwertiges Frühstück zu sich nimmt, läuft weniger Gefahr, am Mittag einen Blutzucker-Crash zu haben. Komplexe Kohlenhydrate wie Haferflocken und vitaminreiche Früchten, sind nicht nur gute Energieliefranten für den Tag, sondern können auch dabei helfen, den Blutzucker stabil zu halten.